Neuigkeiten in der DLRG-Jugend aus Potsdam

29.05.2018 Dienstag

Neue Kindergartenteamer für die OG


Monika, Corinna, Anne-Kathrin und Daniela konnten Nobby für ein Gruppenbild gewinnen

Monika, Corinna, Anne-Kathrin und Daniela konnten Nobby für ein Gruppenbild gewinnen

Wie tanzt man eigentlich das Baderegellied, wie erklärt man die Baderegeln mit einem Handpuppenspiel und ist Maskottchen Nobby wirklich so schüchtern wie man munkelt? Der Lösung gingen am vergangenen Wochenende die Potsdamer DLRG Kameradinnen Daniela, Monika, Anne-Kathrin und Corinna, tatkräftig unterstützt von Nadine aus der Ortsgruppe Falkensee, auf die Spur. Zusammen mit seinem Sponsor NIVEA hat die DLRG schon im Jahr 2000 den Kindergartentag konzipiert. Ein Team – bestehend aus DLRG Rettungsschwimmern und speziell ausgebildeten Experten für Sonnen- und Baderegeln – besucht und erklärt den Kleinen worauf es beim Baden ankommt und wie man sich richtig vor der Sonne schützt. Und am besten lernt man durch selber mitmachen. Und genau das hat unsere Teilnehmerinnen am Freitagabend auf dem Lehrgang im Bundeszentrum in Bad Nenndorf erwartet. Statt trockener Theorie schlüpften erstmal alle Teilnehmer in die Rolle von 5-6 jährigen Kindergartenkindern und durchliefen selbst einmal das gesamte Kindergartentagsprogramm. Dazu gehört:    Das sind wir! Ein Tag als Rettungsschwimmer Puzzlen, Spielen und lernen Rettungsgeräte entdecken Nobbi lernt die Baderegeln (Puppentheater) Gar nicht so einfach sich in diese Rolle hineinzuversetzen. Nach diesem spannenden ersten Teil wurden beim abendlichen Ausklang an der Bar bereits Pläne für zukünftige Einsätze geschmiedet. Am nächsten Morgen wurden die Rollen getauscht. Die zukünftigen Kindergartenteamer schlüpften erstmals in ihre Rollen und bereiteten in Gruppenarbeit einzelne Elemente des Programmes aus und ließen dann die anderen Kursteilnehmer daran teilhaben. Auch das Material des Ausbilders Ulli (ein Urgestein in der Kindergartenteamercommunity) wurde genau unter die Lupe genommen und Inspirationen mitgenommen. Entsprechende Bauaufträge für einen Fahnenmast und ein DLRG Puppentheater werden demnächst vergeben. Ausgerüstet mit viel Know-How, Material und diversen Ohrwürmern (Musik gibt es hier zum... mehr


30.01.2016 Samstag

Vergleichs- wettkampf in Ludwigsfelde


Das Jahr 2016 starte für unsere OG Jugend gleich mit einem sportlichen Höhepunkt, denn wir fuhren am vergangenen Samstag, dem 23. Januar, nach Ludwigsfelde in die Kristall-Therme, um an dem traditionellen Winter-Vergleichswettkampf teilzunehmen, der mit liebevollem Enthusiasmus von der Ludwigsfelder DLRG ausgerichtet wird. Wie auch in den vergangenen Jahren nahmen zusätzlich Teilnehmer aus Borkheide und der DLRG Oder-Spree teil. Ihr könnt euch sicher vorstellen, welch ein Getümmel in den 25m-Sportbecken herrschte. Aufgeregt Kinder und Jugendliche, angespannte Trainer und begeisterte Eltern, die nicht nur die Tribüne besetzten, sondern auch tatkräftig die Wettbewerbe unterstützten. Für unsere Jüngsten ist es immer wieder eine tolle Möglichkeit sich mit anderen Schwimmerinnen und Schwimmern zu messen. Wir könnten jetzt behaupten, dass es nur um den Spaß geht, aber das kauft ihr uns sicher nicht ab, obwohl der Spaß ganz weit vorn auf unserer Agenda für den 23. Januar stand. Wir sind furchtbar stolz auf unsere Mitglieder, denn es erfordert auch eine ordentliche Portion Mut sich dem Wettkampf zu stellen und alle aufgerufenen Disziplinen zu absolvieren, denn es handelt sich um einen Mehrkampf und wer am Ende des Tages ganz weit vorn in der Rangliste stehen möchte, muss 3 bis 4-mal ins Becken springen und zeigen, was er oder sie drauf hat. Was soll ich sagen? Unsere Kinder haben es natürlich drauf und so gab es dann auch Medaillen und tolle Platzierungen, die uns und alle mitgereisten Eltern furchtbar stolz machten. Wer nicht den Sprung aufs Treppchen schaffte, konnte trotzdem mit einem superguten Gefühl den Tag beenden, denn wir hatten massig Spaß, haben uns durchgekämpft und kommen im Jahr 2017 auf alle Fälle wieder. Ein dickes Dankeschön geht an alle die bei den Vorbereitungen geholfen haben, am 23. Januar mit dabei waren und natürlich an das Org-Team in Ludwigsfelde.   Sobald die Galerie fertiggestellt ist, gibt es noch viel, viel mehr... mehr


09.12.2015 Mittwoch

Plätzchen- duft bei den Wasserrettern


Wir haben am 2. Dezember 2015 raue Mengen Mehl, Eier, Gewürze und Zucker in unsere Wasserrettungsstation am Luftschiffhafen getragen und unsere jüngsten Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer eingeladen, daraus leckeres Adventgebäck zu zaubern. Unserer schon traditionellen Einladung, folgten mehr als 20 Kinder und fleißige Elternteile und ihr könnt euch vorstellen, dass der Plätzchenduft im weiten Umkreis zu erschnuppern war. Nachdem der Teig vorbereitet und aufgeteilt war, ging es dann auch gleich zur Sache und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlichst bei allen anwesenden Übungsleitern und Eltern bedanken, ohne deren Hilfe wir auf keinen Fall so entspannt durch diesen Plätzchenmarathon gekommen wären. Ihr kennt das sicher aus eigener Erfahrung, wenn es ans Plätzchenbacken geht, erscheinen ja die unterschiedlichsten Typen. Es gibt die akribischen Ausstecher, die fleißig vor sich hin friemelnden Bastler und die spaßigen Mehlakrobaten, die jeden und alle in ihrer unmittelbaren Umgebung mit Unmengen Mehl einstäuben. Bevor die goldgelben Köstlichkeiten mit Zuckerguss bearbeitet wurden, gab es noch einen kleinen herzhaften Imbiss für alle, denn wie immer, war die Gefahr groß, dass nach all der Nascherei die Geschmacksnerven völlig am Boden liegen. Da wirkt so ein Würstchen mit Gurke und frischen Tomaten durchaus Wunder. Soll heißen, wir hatten super viel Spaß, haben den Ofen zum Glühen gebracht und konnten am Abend alle Kinder mit einem Jahresvorrat Plätzchen nach Hause schicken. PS. Wer mal für eine größere Runde planen möchte, kann sich gern an unsere Einkaufsliste orientieren: - 12 kg Mehl - 4 kg Zucker - 30 Eier - 6kg Butter - 35 Päckchen Vanillezucker - 30 Päckchen Zitronenschalenabrieb - 12 Pakete Puderzucker - 45 Würstchen - 2 Pakete Vollkorntoast - Grüne Gurken - Mini-Tomaten - 18 Liter Getränke - …und, aber nicht verraten, 2 Liter leckeren... mehr


30.10.2015 Freitag

Zum Ferienende in die Schlossküche


Zum Abschluss der diesjährigen Herbstferien besuchten wir mit dem Nachwuchs der OG Potsdam am gestrigen Donnerstag ein Potsdamer Wahrzeichen. Ein Potsdamer Wahrzeichen? Schloss Sanssouci ist wohl eher unser berühmtestes Wahrzeichen und obwohl wir alle hier zu Hause sind, war es doch mal wieder an der Zeit, einen genauen Blick in unsere Vergangenheit zu werfen. Das große Thema des gestrigen Tages: Bratenspieß und Kochmaschine – Vom königlichen Essen und Trinken. Dazu begaben wir uns in die Hände einer supernetten Museumspädagogin, die es schaffte, unsere Rasselbande mit interessanten Fakten und Anekdoten zu fesseln. Wir starteten mit einer kurzen Einführung am Parkmodel neben der Historischen Mühle und dann ging es auch schon los. Vorbei am Flötenspieler und einmal rund ums Schloss, bevor wir einen gründlichen Blick in die Küche warfen. Hier erfuhren wir viele spannende Fakten über die Zubereitung der Speisen und vor allem was zu welcher Zeit verspeist wurde. Der Herd war echt beeindruckend. Übrigens schon ein Sparmodell mit verschiedenen Kochplatten. Im Anschluss zog es uns wieder auf die Schlossterrasse, wo die Zeichenstifte gezückt wurden, um Anregungen zu notieren, die zu einem späteren Zeitpunkt noch wichtig werden sollten, denn wir wanderten weiter in die Museumswerkstatt, um dort einen Tafelaufsatz aus Ton zu fertigen, den wir in einigen Wochen fertig gebrannt in den Händen halten werden. Es war ein toller Nachmittag und auch wenn wir gern mal mit den Augen rollen, wenn es um KULTUR geht, wurde uns auf sehr unterhaltsame Art und Weise bewiesen, dass ein Besuch im Schloss und die damit verbundene Wissensvermittlung durchaus Spaß machen kann.     mehr


24.10.2015 Samstag

Mit viel Spaß ins Gehirn geschaut


Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, was sich so im Kopf eures Gegenüber abspielt oder ihr ab und an ins Grübeln geratet, was gerade in eurer eigenen Denkzentrale los ist, dann kann ich euch den Film „Alles steht Kopf“ wärmstens ans Herz legen. Am gestrigen 23.10. besuchten unsere Nachwuchsrettungsschwimmer nämlich wieder das UCI in Potsdam und ließen sich die höchst komplizierte Angelegenheit auf sehr spaßige Weise erklären. Wie schon so oft, sind wir eine schöne Kooperation mit den Adlerküken des Potsdamer Fanfarenzuges eingegangen. Also nicht wundern, wenn auf dem Bild scheinbar unbekannte Gesichter auszumachen sind. Wo wir gerade beim Thema Bild sind. Der Film war superduper hochaufgelöst HD++++ und da verzeiht ihr uns sicher die vergessene Kamera und das dezent unscharfe Bild. Im Kinosaal herrschte auf alle Fälle eine tolle Stimmung und neben all dem Gekicher und Knispern des Popcorns, war es einfach schön zu sehen, dass alle Kinder und Übungsleiter ihren Spaß hatten. mehr


26.08.2015 Mittwoch

In die Ferien geschwommen


Während ringsherum scheinbar ein Sommerfest das nächste Schulfest jagt, verabschiedeten sich am 3. Juli 2015 die Kinder der Seepferchen- und JSA Bronze- Gruppe mit einem kleinen Swim-Out in die anstehenden Sommerferien. Spaßwettbewerbe und extra angefertigte Medaillen, sorgten für die notwendige Motivation. Übungsleiter und ausnahmsweise anwesende Eltern, konnten bei dieser Gelegenheit mit stolz geschwellter Brust erleben, welche Fortschritte unsere jüngsten Mitglieder in den vergangenen Monaten bereits gemacht haben.  Ein ganz dickes Dankeschön geht heute schon mal an alle Übungsleiter der OG Potsdam, die sich mit viel Elan und Ideenreichtum der Arbeit am Beckenrand widmen. Nach den Ferien und mit dem Start ins Schuljahr 2015/2016, werden sich einige Änderungen im Trainingsbetrieb ergeben, aber bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit und alle Mitglieder der OG Jugend erhalten natürlich rechtzeitig alle notwendigen Informationen. Bis dahin wünschen wir euch wunderbare Sommerferien und gute Erholung mehr


06.02.2015 Freitag

Winterwettkamp 2015


Nach unserer Abstinenz im Jahr 2014, reiste die Jugend der OG Potsdam am Sonnabend, den 24. Januar 2015, ins schöne Ludwigsfelde, um am diesjährigen Vergleichswettkampf teilzunehmen.   18 Kinder und 5 Jugendliche waren dabei, um sich mit Schwimmerinnen und Schwimmern aus Borkheide, Oder-Spree und Ludwigsfelde zu messen.  Wie immer, herrschte im Sportbecken der Kristall-Therme ein buntes Treiben, denn es waren super viele Meldungen an das fleißige Organisationsteam aus Ludwigsfelde geschickt worden und auch wenn die Grippewelle an den jungen Sportlern nicht spurlos vorbei ging, standen 75 Läufe auf dem Plan und daran ist schon zu erkennen, welch reges Interesse an dieser traditionellen Veranstaltung besteht. Ein dickes Lob geht hier an die Ausrichter der Ludwigsfelder DLRG. Trotz verspäteter Nachmeldungen, fehlerhafter Daten und anderen Kapriolen, die auch die Potsdamer sich geleistet haben, bewahrten die Kameradinnen und Kameraden die Ruhe und verloren nicht den Überblick. Toll, einfach toll gemacht. Anderseits geloben wir an dieser Stelle natürlich auch Besserung. Was sollen wir berichten? Im letzten Jahr wurde der Wettkampf in einen Mehrkampf umgewandelt und da hatten natürlich diejenigen unter den Teilnehmern das Nachsehen, die nicht das komplette Programm absolvierten. Das soll jetzt nicht die Leistung unserer fleißigen SchwimmerInnen schmälern, aber zur Siegerehrung gab es dann doch ein klein wenig Enttäuschung, wenn das Gesamtergebnis trotz Sieg in Einzeldisziplinen, nicht fürs Treppchen ausreichte. Wir werden uns im Nachgang noch einmal der Einzelauswertung widmen, denn wie immer, waren die mitgereisten Übungsleiter, stolz wie Bolle, auf jeden einzelnen unserer Starter, zumal wir auch wieder Neulinge in unserem Team begrüßen durften. Es gab Potsdamer Mitglieder, die z.B. erstmals lange Distanzen über 200m bewältigten und mit stolz geschwellter Brust aus dem Becken stiegen, obwohl sie ihren Lauf als Letzte beendeten. Natürlich fahren wir zu einem... mehr


06.02.2015 Freitag

Nachwuchs-Kino


Es gibt doch wirklich nichts Spannenderes als einen Kinobesuch. Die Vorfreude, der Duft von frischem Popcorn, ein dunkler Saal und natürlich der Film, der lustig, aufregend und auch bisschen traurig sein darf. All diese Dinge erlebten am gestrigen 5. Februar, die jüngsten Mitglieder der Jugend der DLRG OG Potsdam und des Potsdamer Fanfarenzuges, die sich gemeinsam mit den Film „Baymaxx- Ein riesiges Robobawohu“  anschauten. Wer sich nun wundert, dass hier Schwimmer und Musiker gemeinsam einen tollen Nachmittag im Kino verbrachten, dem sei erklärt, dass wir bereits in der Vergangenheit hier und da einige Aktionen abseits des Trainings durchgeführt haben, denn warum sollen wir nicht auch zu anderen Vereinen Kontakte pflegen und vielleicht ergibt sich auch zukünftig die Möglichkeit mal wieder zusammen Spaß zu haben. Natürlich stand die Geschichte um Baymaxx und seinem superintelligenten Freund Hiro im Vordergrund und wir werden an dieser Stelle auch keine Inhalte verraten. Auf alle Fälle ist es ein absolut sehenswerter Film, der nicht nur unseren jüngsten Mitgliedern strahlenden Augen ins Gesicht  zauberte.  Also nutzt die verbleibenden Tage bis zum Schulstart am Montag und  schleppt Eure Familie ins Kino.  PS. Eine Sache muss ich hier noch anmerken. Auch wenn ich gestern belächelt wurde. Die Vorschau zu „Shaun das Schaf-Der Film“ fanden alle Kinogänger absolut lustig. Das konnte man an den vielen Lachern in unseren Reihen gut erkennen. Also im März mal wieder ins Kino? mehr


05.12.2013 Donnerstag

Plätzchenmarathon in Wasserrettungsstation Luftschiffhafen


Wenn die Adventszeit vor der Tür steht, werden natürlich auch all die leckeren Plätzchenrezepte aus dem Schrank gekramt, denn die Vorweihnachtszeit ohne das kleine Gebäck können wir uns doch gar nicht vorstellen. Der Nachwuchs der DLRG OG Potsdam e.V. traf sich deshalb auch in diesem Jahr wieder zu einem Backnachmittag. Knapp 30 Kinder, Übungsleiter und Eltern tummelten sich deshalb am 27. November in den Räumen unserer neuen Wasserrettungsstation am Luftschiffhafen, der in diesem Jahren unsere Back-Location war. Ihr könnt Euch den Trubel sicher vorstellen, der hier von 16 bis 20 Uhr herrschte.  Es galt 18 kg leckeren Mürbeteig zu weihnachtlichem Gebäck zu verarbeiten und das tat unser Nachwuchs mit viel Hingabe und Elan. So ganz waren wir aber noch nicht mit der Organisation zufrieden, aber es ist natürlich auch ein Kunststück mit nur einem Herd ganze Berge von Plätzchen abzubacken und es gab doch ein paar Momente, in denen sich tatsächlich ein wenig Langeweile einstellte. Wer hier ein paar Ideen parat hat, kann sich gern bei uns melden. Trotzdem hatten alle Beteiligten mal wieder großen Spaß an dieser Aktion und natürlich steht schon fest, dass auch im Jahr 2014 wieder leckere Kunstwerke für den 1. Advent durch die jüngsten Mitglieder der DLRG Potsdam hergestellt werden. Ein dickes Dankeschön an alle Helfer und Unterstützer dieses Nachmittages, ohne die wir hier wohl nicht so erfolgreich gewesen wären! mehr


27.11.2013 Mittwoch

Märchen im Advent


Obwohl das Sturmtief Xaver bereits  in aller Munde war, hielt sich der Wind am 5.12.2013 noch in Grenzen und so traf sich der Nachwuchs der DLRG OG Potsdam zu einem vorweihnachtlichen Kinovergnügen in der UCI Kinowelt Potsdam. Die Wahl des Filmes fiel uns leicht, denn seit einigen Tagen begeisterte eine Adaption des Märchens „Die Schneekönigen“ von Hans Christian Andersen  große und kleine Kinobesucher. „Die Eiskönigin-Völlig unverfroren“ erzählt diese alte Geschichte ganz neu und natürlich super lustig mit viel Gesang und sympathischen Hauptdarstellern. Mein persönliches Highlight war der Schneemann Olaf, der mit der Stimme von Hape Kerkeling für die Lacher des Abends sorgte. Er klärte endlich auch die Frage, was ein Schneemann im Sommer so tut. Was gibt es noch zu berichten? Wir hatten unseren Spaß, es wurden Unmengen von Popcorn vertilgt und nach knapp 2 Stunden Filmvergnügen, konnten alle Eltern ihre Jüngsten wieder in die Arme schließen. mehr