E-Mail an DLRG Potsdam:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

08.09.2017 Freitag Ereignisreicher Wachtag mit gleich drei Highlights

Der Wachtag am 2. September hatte es in sich. Das sagen wir aber nicht einfach so, sondern möchten an dieser Stelle betonen, dass es von dieser Sorte durchaus mehr Tage geben könnte. Derweil an Land ganze Familien in Sonntagskleidung zu Einschulungsfeiern unterwegs waren, steuerten wir mit einem Motorrettungsboot den Yachthafen Potsdam an, um eine ins Wasser gefallene Brille zu suchen. Trotz emsiger Suche gelang es uns im trüben Nass leider nicht, die gesuchte Seehilfe zu finden. 5 cm Sicht und eine 50 cm Schlammschicht am Boden sind eben keine guten Voraussetzungen für erfolgreiche Tauchgänge. So mussten wir leider unverrichteter Dinge abziehen. Vom Yachthafen Potsdam ging es dann weiter, quer durch unser Wachgebiet, nach Werder. Kurz vor der Insel hatte ein Segler im wahrsten Sinne des Wortes die Kurve nicht gekriegt und war gekentert. Erfreulicherweise war die Besatzung wohlauf und vollständig und konnte den Segler eigenständig aufrichten, so dass wir nur die Absicherung der Unglückstelle vornahmen und uns nach dem Wohlbefinden aller Beteiligten erkundigten.

Im Anschluss zog es uns dann aber ganz dringend in Richtung Werder Regattastrecke, denn dort erwartete die Anwohner und die Wasserretter der DLRG Ortsgruppe Potsdam ein ganz besonderes Highlight. Der Fachverband SHK Land Brandenburg führte am besagten 2. September seine Jahrestagung in Werder Havel durch und krönte den Tag mit einem spektakulären Fallschirmsprung.
Aus einem niedrig fliegenden Kleinflugzeug wurden 4 Fallschirmspringer abgesetzt, die mit Bodenunterstützung zielsicher in der Regattastrecke wasserten bzw. auf dem Land aufsetzten. Wir unterstützten diese spannende Aktion mit zwei Booten und bargen die Springer nebst Ausrüstung aus dem kühlen Nass.

Was für ein Wachtag! Gleich drei Dinge auf einmal und auch wenn wir nicht immer ein Happy End erlebten, steuerten wir doch recht zufrieden einen der Heimathäfen in Töplitz an.

Kategorie(n)
Absicherung

Von: DLRG Potsdam

zurück zur News-Übersicht