23.05.2018 Mittwoch WRD-Alltag

Nach einem ruhigen Pfingstwochenende bekam die Besatzung des Pelikan 19-88-1 am frühen Montagabend von unserem Fachberater WRD noch einen Einsatzauftrag zur Unterstützung der WSP bei einer Segelbootbergung vor der Insel Werder.

Bereits auf Patrouille befindend, trafen sie 12 min später an der Einsatzstelle ein und fanden ein mit Kiel oben treibendes Segelboot der Klasse Ixylon vor.

Wie sich herausstellte, befand sich der Segler bereits unversehrt an Bord der WSP und weitere Personen waren nicht in Gefahr. Demnach galt es, den bereits 45 Minuten andauernden Versuch des Aufrichtens der WSP und eines zu Hilfe eilenden zweiten Motorbootes zu beenden.

Zwei Rettungsschwimmer gingen ins Wasser und informierten sich über die Lage am und um das Segelboot. Wie sich herausstellte, war das Segel noch voll gesetzt und der Mast hatte sich tief in den Grund gebohrt. Mit angebrachten Leinen, der Kraft der Technik und den beiden Rettungsschwimmern, gelang es das Segelboot aus dem Grund zu befreien, in freies Gewässer zu schleppen, in Seitenlage zu bringen und schließlich wieder aufzurichten.

Nach Einholen des Segels wurde das Boot in einen schleppfähigen Zustand gebracht und zur Erleichterung des Seglers in seinen Heimathaften nach Geltow geschleppt.

Nach 2h konnte der Einsatz zur Zufriedenheit aller beendet werden. Wiedermal eine tolle Zusammenarbeit mit allen beteiligten Kräften!

#rundumdieuhrfüreuchda #WRD #DLRG #Potsdam

Kategorie(n)
Absicherung, Wasserrettungsdienst

Von: Sandra Falkenhagen

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Sandra Falkenhagen:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden