31.10.2018 Mittwoch 18 Sanitäter in Spe

Kontrolle der Handdesinfektion

Die Ruhe vor dem Sturm

Sturm ;-)

gegenseitiges Blutdruckmessen

Zweihelfer-Reanimation

Übung an der Trage eines RTW

sachgemäß versorgte Ausbildungshelfer

Druckverband anlegen beim Nachbarn

Fixieren eines Patienten auf dem Spineboard

Bei uns wird bereits wieder fleißig reanimiert, Blutduck gemessen, Verbandmaterial ausprobiert und Anatomie, Physiologie & Krankheitslehre gepaukt.

Fünf Wochenenden zwischen Ende September und Anfang Dezember verbringen die Teilnehmer des diesjährigen Sanitätskurses, gemixt aus Mitgliedern unserer Ortsgruppe, Borkheider DLRG-Kameraden und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Blankenfelde-Mahlow bei uns am Luftschiffhafen. Sie werden darauf vorbereitet in ihren Einsatzgebieten später qualifiziert Erste Hilfe leisten zu können. Im Rahmen der DLRG sind dies zumeist Sanitätsabsicherungen von kleinen Sportvanstaltungen und Feierlichkeiten bis hin zur alljährlichen Baumblüte sowie die Anwendung der Fertigkeiten im Wasserrettungsdienst. Die Feuerwehrkameraden rücken im Notfall als First Responder aus und sind für die Versorgung der Erkrankten oder Verunfallten verantwortlich, bis weitere Kräfte nachrücken.

Um alle Teilnehmer bestmöglich zu schulen lehrt ein Team aus unseren ehrenamtlichen Sanitätsausbildern, Erste Hilfe-Ausbildern und Helfern in insgesamt etwa 60 Stunden ein buntes Potpourri aus theoretischen und praktischen Themen. Neben den Kenntnissen zur Anatomie & Physiologie des Menschen und verschiedenen Krankheitsbildern & Verletzungen, steht vor allem der Umgang mit dem Equipment auf dem Programm.

So lernen die Teilnehmer während des Kurses das Ermitteln von Kreislaufparametern, wie Puls und Blutdruck, aber auch das Blutzuckermessen. Ein Exkurs bietet das Legen von Venenverweilkanülen und das Vorbereiten von Infusionen. Es wird der Umgang mit Samsplint, Stifneck und Vakuummatratze geübt, damit Fixierungen bei Verdacht auf Verletzungen der Wirbelsäule oder Frakturen vorgenommen werden können. Transportmöglichkeiten wie Spineboard und Schaufeltrage werden ausprobiert. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Reanimation unter der Verwendung von Larynxtuben, Sauerstoff, AED und ggf, Absaugpumpe.

Kommendes Samstag erreichen unsere Teilnehmer die erste Hürde auf dem Weg zum Sanitäter: die theoretische Zwischenprüfung zum Sanitätshelfer steht an. Somit heißt es noch zwei Tage lernen, lernen, lernen, damit auch nichts schief geht. Da wir uns sicher sind, dass diese Aufgabe von allen gemeistert wird, geht es danach nahtlos weiter. Krankheitsbilder werden vertieft, das Arbeiten im Team perfektioniert, der Patientenkontakt geübt, das ein oder andere Protokoll geschrieben, sodass am 1. Advent alle soweit sind, um in internistischen und chirurgischen Fallbeispielen die geschminkten Kameraden der realistischen Unfall- und Notfalldarstellung zu versorgen und die Reanimation in der Einhelfer- und Zweihelfermethode zu demonstrieren.

Pünktlich zur ersten brennenden Kerze am Adventskranz können dann hoffentlich alle ihr Urkunde zum Sanitäter in den Händen halten. Wir wünschen allen Teilnehmern auf jeden Fall schon jetzt ganz viel Erfolg!

Kategorie(n)
Ausbildung

Von: Sandra Falkenhagen

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Sandra Falkenhagen:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden