BOS-Funk

Die DLRG untersteht als Wasserrettungsdienstorganisation den Dienstvorschriften der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Diese Ausbildung ermöglicht, dass während eines Einsatzfalles per Funk eine Kommunikation mit der Leitstelle ermöglicht wird, im Notfall Einsatzkräfte nach alarmiert werden können und eine reibungslose Kommunikation mit anderen Einsatzkräften, wie Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst vollzogen werden kann, um mehr Sicherheit und Effektivität im Einsatz zu erreichen.

Zielgruppe:

  • Zukünftige Sprechfunker in Katastrophenschutz-Organisationen, im Rettungsdienst, beim Technischen Hilfswerk, bei den Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren, der öffentlichen Verwaltung mit Sicherheitsaufgaben

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Befürwortung durch Gliederung

Nutzen in der Praxis:

  • Sie erwerben die BOS-Sprechfunkerlizenz nach landesrechtlicher Regelung sowie die Voraussetzungen für die Lehrgänge "Praxis für den BOS-Sprechfunker" und "Fortbildung BOS-Sprechfunker".

Themen/Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen & Regelwerke
  • Zusammenhänge im Bereich Sprechfunk aller Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)
  • Physikalische Grundlagen
  • Technische Grundlagen/Gerätekunde
  • Analoge und Digitale Alarmierung
  • Sprechfunkverkehr (Gesprächsabwicklung, Buchstabieren, Dokumentieren
  • Funkunterweisung im Katastrophenschutz
  • Sprechfunkübung (Gesprächsabwicklung, Buchstabieren, Dokumentieren)

Kursdauer:

  • 16 LE (2 Tages-Kurs)

Prüfung:

  • schriftliche Prüfung (multiple choice)
  • praktische Prüfung

Anmeldung / weitere Auskünfte: